Download (16,5 MB)

Ewart Reders Roman „Reise zum Anfang der Erde“, erschienen bei Dielmann Verlag (ISBN 978-3-86638-195-7) schlägt eine Brücke von Europa nach China. Der Austauschstudent Bin - heimliche Hauptfigur des Buchs - ist ein deutscher Kulturbotschafter für alle Chinesen, meint der Autor, der 1957 in Berlin geboren ist und in Frankfurt am Main lebt. Seit 1998 arbeitet er als Schriftsteller und Literaturkritiker. Seine Texte erschienen in führenden Medien sowie 7 eigenen Büchern. Das Romandebüt »Die Liebeslektion« wurde 2012 von der Kritik gefeiert. Reder, ein 7-mal-Urgroßneffe des Klassikers Heinrich von Kleist, erhielt diverse Auszeichnungen, so 2012 – 2014 ein Stipendium der Stiftung Polytechnische Gesellschaft.

Hinweis: Download in chinesischer Sprache

Ewart Reder’s novel »Reise zum Anfang der Erde« (»Journey to the Beginnings of the Earth«), published at dielmann – verlag Frankfurt Germany (ISBN 978-3-86638-195-7) offers a bridge from Europe to China. Exchange student Bin – the under-cover protagonist of the book – is an ambassador of culture for all Chinese people, the author says, who was born in Berlin in 1957 and now lifes in Frankfurt. Since 1998 he has been working as a writer und critic of literature. He contributed to leading media and presented 7 book titles of his own. In 2012 his debut novel »Die Liebeslektion« (»Lecture in Love«) was critically acclaimed. Seven-times grandnephew of the Classic Heinrich von Kleist, he was honored with several awards, amongst them from 2012 till 2014 by a grant from the most wealthy Foundation in Germany, Stiftung Polytechnische Gesellschaft.

note: download is in Chinese language

chinaclip
Kommentare (0)